"10 Beine, 1 Leine"

Führen bedeutet freiwilliges Folgen bewirken - doch wie geht das? 10 Beine, 1 Leine - mit Pferdestärke zur Leinenführigkeit beim Hund.

Pferde reagieren mit ihrer sehr feinen Wahrnehmung gradlinig und unvoreingenommen auf ihr Gegenüber. So reagieren sie auch bei Menschen auf kleinste Veränderungen in der Körperhaltung. Und sie sind Meister darin, hinter dem Augenscheinlichen unsere innere Haltung wahrzunehmen und sie uns vollkommen wertfrei zu spiegeln. Das ist beim Hund ähnlich - doch oft hat sich Mensch und Hund schon ganz schön fest gefahren, sei es durch schlechte Erfahrungen, Resignation oder falsche Signale und Köperhaltung.

Zweitägiges Seminar-Erlebnis mit Pferden

  • Wochenend Seminar: 210 €
Anmeldung